Die Europäische Union vergibt regelmäßig öffentliche Fördermittel für soziale, politische und kulturelle Projektarbeit. Ist Ihr Projekt zu trans* oder zu lesbisch für eine öffentliche Förderung? Nein. Für eine öffentliche Förderung ist entscheidend, dass Ihr Projekt ein Defizit, Mangel oder Problem bekämpft, das die Fördergeldgeber*in in ihren politischen Strategien und Leitlinien verankert hat. Die Europäische Union hat seit 2015 mit der "Liste von Maßnahmen zur Förderung der LGBTI Gleichstellung" ein strategisch-politisches Rahmenpapier zum Thema veröffentlicht. Damit ist der Weg für die Nutzung europäischer Projektfördermittel für die LGBTQI* communities in der europäischen Förderperiode 2014-2020 bereitet.

Fördermittel für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle, Transidente, Queere, Intersexuelle - EU-Projekte gekonnt beantragen

2Kroner bietet Tipps zu Antragssprache und Navigation durch die Förderlandschaft für Gleichstellungsbeauftragte, schwule, lesbische, bisexuelle Interessensorganisationen sowie Einrichtungen, die zentral mit Trans*-Themen arbeiten. Das Seminar berücksichtigt Förderprogramme, die dezidiert LGBTQI*- Projekte fördern und weiter gefasste Ausschreibungen bei denen LGBTQI*- Projektideen durch Innovationskraft und Einzigartigkeit wertvolle Wettbewerbsvorteile haben. Wir behandeln die Aspekte einer strategischen Antragsplanung und Projektentwicklung Schritt für Schritt.

Deutsche LGBTQI*- Antragsteller*innen konnten z.B. für Jugendaustauschprojekte in „Erasmus+ Jugend“ Zuschüsse zwischen € 1.050,- und € 50.930 für ihr jeweiliges Projekt einwerben. Für mehrjährige wirtschaftsnahe Diversity-Kooperationen oder Gleichstellungsinitiativen können Budgets um € 280.000 eingeworben werden.

Was bringt mir das Seminar?

  • Sie können relevante Ausschreibungen mit Beispielprojekten finden und in der Förderlandschaft strategisch einordnen.

  • Sie können ergebnisorientiert mit Ausschreibungen, Antragsformularen und Antragssprache umgehen.

  • Sie lernen eine zeitsparende Projektentwicklungsmethodik kennen.

  • Ausführliches Handout aus Arbeitsblättern und Originaldokumenten.

  • Kommentiertes generalisiertes Antragsformular mit gängigen Fragen von fördergebenden Stellen.

  • Digitale Links zu Förderstellen und weiteren thematischen Inhalten.

  • Teilnahmebescheinigung

Das Seminar ist partizipativ. Wir nutzen kein PowerPoint.

Passt das Seminar zu mir?

  • Sie entwickeln und beantragen LGBTQI*-Projekte oder haben dies vor?

  • Sie sind an eine Institution angebunden? (Öffentliche Fördermittel werden in der Regel an juristische Personen z.B. Verein, Schule, Verwaltung, Unternehmen etc. und nicht an Einzelpersonen vergeben.)

  • Sie verantworten bei Stiftungen oder Förderstellen Projektausschreibungen und sind am Austausch zu LGBTQI*-Themen interessiert?

  • Sie sind Projektmitarbeiter*in eines Vereins, Diversitymanager*in eines Unternehmens, Geschäftsführer*in, Fundraiser*in oder werden bei einer LGBTQI*-Institution angestellt?

  • Für einige Dokumente des Seminars, z.B. Literaturquellen, sind Englischkenntnisse von Vorteil. Dies gilt insbesondere bei Interesse an internationaler Projektarbeit.

  • Das Seminar ist für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene geeignet.

  • Muss ich selber LGBTQI* sein? Be whatever you want, honey.

Wer ist meine Trainer*in?

Julia Keil
Jan Schröder

Wenn Sie eine Frage haben sprechen Sie bei uns direkt mit Ihren zukünftigen Trainer*innen. Keine zwischengeschalteten Dienstleister*innen, keine Honorarkräfte, kein Kommunikations- und Zeitverlust.

Wo und Wann findet das LGBQTI*-Seminar statt?

2 -Tagesseminar Berlin 26.-27. Juli 2018 (Direkt vor dem CSD):

Do. 10.00 -18.00 Uhr
Fr. 9.00 -15.30 Uhr

c/o Praxis für systemische Theorie und Praxis, S.M.I.L.E e.V.
Rüdesheimer Platz 10
14197 Berlin

Was kostet das LGBTQI*-Seminar?

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie eine 50% Zuschuss zu den Weiterbildungskosten durch die Bildungsprämie erhalten. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Informationen unter:

Normalpreis: € 347,- inkl. MwSt. gegen Rechnung (€ 291,60 netto)
Gemeinnützige Organisationen
€ 297,- inkl. MwSt. gegen Rechnung. (€ 249,58 netto)
Stornierung: Eine Stornierung hat schriftlich per Mail zu erfolgen. Bei Stornierungen bis zu 8 Wochen vor der Veranstaltung erheben wir keine Stornogebühr: AGBs

Bei Buchungen von 3 Plätzen oder mehr pro Organisation oder Einrichtung gewähren wir eine Gruppenermäßigung. Bedingung hierfür ist eine persönliche Kontaktaufnahme.

Anmeldeschluss ist der 18.07.18

Kontakt und Information: info(at)2kroner.de

Anmeldung LGBTQI*-Seminar